ACXplus – Glasbefestigung
Strukturverglasung mit doppelseitigen Klebebändern

Strukturverglasung mit doppelseitigen Klebebändern

Großartige Perspektiven – unsere doppelseitigen Klebebänder überzeugen durch hohe Leistung in anspruchsvollen Umgebungen.



Großartige Perspektiven – unsere doppelseitigen Klebebänder bieten überzeugenden Leistung in anspruchsvollster Umgebung.

Man unterscheidet zwei Arten von Strukturverglasungsystemen: zweiseitige und vierseitige Systeme. Jede Ausführung hat spezielle Vorteile zu bieten.

Zweiseitige Strukturverglasungssysteme basieren auf einer Kombination aus mechanischer Befestigung und Klebebandfixierung. Dabei werden zwei gegenüberliegende Glaskanten mit tesa® ACXplus auf einen Rahmen geklebt, während die zwei anderen gegenüberliegenden Seiten mechanisch befestigt werden.

Vierseitige Strukturverglasungssysteme zeichnen sich durch ein nahezu rahmenloses Erscheinungsbild aus. Im Laufe der Vorfertigung werden alle vier Kanten des Glasmoduls unter definierten Bedingungen und außerhalb der Baustelle mit Hilfe von tesa® ACXplus auf den Rahmen geklebt. Anschließend werden diese Glasmodule vor Ort an der Unterkonstruktion befestigt, um der Fassade das Erscheinungsbild einer flachen Glasoberfläche zu verleihen. Wir empfehlen, für das nicht von außen sichtbare Glas ein mechanisches Trägersystem zu montieren, um dessen Eigengewicht abzustützen.

Bevor mit Flüssigkleber montierte Elemente bewegt und weiterverarbeitet werden können, muss der Flüssigkleber zunächst aushärten. Dies kann Sekunden, Minuten oder sogar Stunden dauern.

Sowohl Flüssigkleber als auch doppelseitige Klebebänder müssen in mehreren Schritten appliziert werden. Eine Reinigung der Substrate ist für beide Verklebungsmethoden erforderlich. Ein Vorteil der doppelseitigen Klebebänder gegenüber Flüssigklebern besteht in der Verwendung dünnerer Produktschichten. Dadurch wird der Spalt zwischen den verklebten Oberflächen so klein wie möglich gehalten. Dies sorgt für einen effizienteren Produktionsprozess. Und da die Aushärtungszeit entfällt, wird auch die Montagegeschwindigkeit erhöht.

global.read_more
Zertifikat

Zertifikate und externe Prüfberichte

  • ASTM E284-04, 330-02, 331-00 – Windlasttests und Wassereintrittstests
  • AAMA 501.6-09 – Erdbebentests an Fassadenelementen
  • NBR 10821-3/11 – Wasser- und Lufteintrittstest an Fassadenelementen
  • DIN EN 13501-1.2012 – Klassifizierung des Brandverhaltens
  • Wirbelsturmtest gemäß AS 1562.1, Gebrauchstauglichkeit gemäß AS 4040.2/3 und zyklische simulierte Windlasttests gemäß AS 4040.3

ACXplus – Glasfassaden
Strukturverglasung
Strukturverglasung
ACXplus – Glasfassaden
Strukturverglasung
Strukturverglasung

Verwandte Seiten